Selina Hauswirth

Geboren 1992 in Arlesheim, BL. Von Kindesalter an stand sie in Musicals und Konzerten der Kindermusikschule Archemusia auf der Bühne und wirkt auch heute noch bei einzelnen Projekten mit. Ihre Matur schloss sie 2011 mit Auszeichnung am Gymnasium Münchenstein mit einem eigenständigen Theaterprojekt ab. Darauf folgten eine Regiehospitanz und Gastassistenz am Theater Basel. Seit 2013 lebt sie in ihrer neuen Wahlheimat Bern und studiert Germanistik und Theaterwissenschaft. Nebenbei arbeitet sie als Volontärin im Aargauer Literaturhaus Lenzburg und schreibt selbst Texte. Sie kam in der Spielzeit 14/15 zu den Voyeuren Bern.

Lisa Mösli

Geboren 1994 in Cham, wohnt in Bern. Seit Herbst 2014 studiert sie Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Bern. Sie ist eine eifrige Theatergängerin, die sich immer wieder aufs Neue begeistern lässt. Ausserdem sammelte sie Erfahrungen als Regie- und Dramaturgiehospitantin am Theater Orchester Biel Solothurn und stand in ihrer Kindheit und Jugend mehrmals selbst auf der Bühne. Seit 15/16 ist sie Mitglied der Voyeure Bern.

Caroline Ringeisen

Geboren 1979, wohnhaft in Bern, studierte Theaterpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste. In der Spielzeit 2008/09 leitete sie das Junge Theater Solothurn. 2009 wechselte Caroline Ringeisen ans Junge Schauspielhaus Zürich (JSHZ). Dort entwickelte sie das theaterpädagogische Rahmenprogramm und realisierte diverse Stückentwicklungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. So entstanden unter anderem 2011 „Frischlinge“ im Freibad Letzigraben, eine Inszenierung mit Jugendlichen rund um Max Frisch, sowie 2012 „brutal weiblich“ mit jungen Frauen zwischen 16 und 20 Jahren in der Villa Egli am Zürichsee. Seit Sommer 2012 arbeitet sie als freie Theaterschaffende, unter anderem am Schlachthaus Theater Bern. Dort entwickelt sie jährlich eine Produktion mit dem Jugendclub: „Ein Stück Held“ 2013/14, „Gipfelsturm“ 2014/15 und „S’KA PROBLEM“2015/16 – eine Koproduktion mit Jugendlichen aus Pristina. Seit 2013 ist sie mit Maja Bagat und Nik Friedli Teil des Regieteam der Jungen Marie und inszenierte „Sagt Lila“(Premiere 2014 Theater Tuchlaube Aarau), Hit Hit Bang Bang (Premiere Theater Marie September 2015). 2013 war sie beim Theatertreffen Stipendiatin des Internationalen Forums der Berliner Festspiele.

img_8874