Du magst die Rolle des Beobachters?
Du möchtest dich aber auch gern kritisch zum Gesehenen austauschen?
Du willst mit Gleichaltrigen und Theaterschaffenden ins Gespräch kommen?
Du bist zwischen 15 und 30?

Dann gehörst du in den Club der Voyeure! DIE VOYEURE treffen sich einmal in der Woche und erkunden gemeinsam die Theaterlandschaft in deiner Stadt. Ob in Basel, Bern, Graubünden, Luzern oder Zürich – in diesem Jahr wirst du so viel sehen, wie wohl nie zuvor! Es geht aber nicht nur ums Schauen, sondern auch ums Diskutieren und Kritisieren. Regelmässig laden wir Theaterschaffende ein, die sich deinen Beobachtungen stellen und ihre Überlegungen dagegenhalten. Ausserdem wirst du exklusiv Einblick in die Abläufe und Prozesse künstlerischen Schaffens bekommen. Wir fragen: Wie entsteht ein Stück? Wie kommt ein Stück in einen Spielplan? Was ist eine Kritik?
Wir setzen uns mit dem auseinander, was auf der Bühne gezeigt wird und wollen gleichzeitig den Gedankenhorizont erweitern. Wir wollen versuchen, einen möglichst breiten Einblick in die Theaterlandschaft zu kriegen, dabei den zeitgenössischen Theaterbegriff zu untersuchen und nicht zuletzt: ausgewiesene Expert_Innen zu werden.
Vielleicht interessierst du dich ja aber auch stark für Theaterfotografie, Musik – oder Videokunst – den Club der Voyeure prägst du selbst! Neben den wöchentlichen Treffen, sowie Workshops zu verschiedenen Themen, besuchen Die Voyeure an einem Wochenende gemeinsam ein Theaterfestival in einer anderen Stadt. Und als krönender Abschluss der Saison leiten Die Voyeure die Nachgespräche bei dem Jugendtheatertreffen SPIILPLÄTZ.

Das Projekt DIE VOYEURE ist 2012 auf Initiative von Kaserne Basel und junges theater basel entstanden.

 


 

pro helvetia            EGS_Schriftzug_schwarz

Die Voyeure werden unterstützt von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung und Ernst Göhner Stiftung.